Kinder sollen ihren Obulus in Düsseldorf bekommen

Die Gute Tat : Kinder kriegen ihren Narrenzoll

Manche Autofahrer fühlen sich jedes Jahr aufs neue belästigt, für Kinder ist es dagegen einfach ein schöner Karnevalsspaß. Von Altweiber bis Rosenmontag wird in vielen Stadtteilen, bevorzugt in Wohnsiedlungen, der sogenannte Narrenzoll kassiert.

Das heißt, Autos werden angehalten, oft spannen die Kinder ein Seil über die Straße, und dürfen nur gegen eine kleine Spende für die tollen Tage weiter fahren. Wenn er ehrlich ist, muss der der Autor beschämt zugeben: Ja, auch ich habe mich schon mal vor dem Narrenzoll gedrückt und die Weiterfahrt ohne Entrichtung des Obulus’ mit sanftem Nachdruck einfach frech durchgesetzt. Das kommt dieses Jahr nicht wieder vor, versprochen, alle Kinder kriegen ihren „Zoll“. A.S.

Mehr von Westdeutsche Zeitung