1. NRW
  2. Düsseldorf

Fahrkarten-Kontrolleur in der S-Bahn gebissen

Bundespolizei : Fahrkarten-Kontrolleur in der S-Bahn gebissen

Der 26-Jährige erlitt eine blutende Wunde an der Hand. Das Pärchen konnte unerkannt flüchten.

Bissig im wahrsten Sinne des Wortes reagierte ein Pärchen, das am Mittwochabend auf der Fahrt mit der S1 von Düsseldorf nach Duisburg kontrolliert werden sollte. Der 26-jährige Mitarbeiter der Deutschen Bahn wurde geschlagen, beleidigt und gebissen.

Ganz unvermittelt schlug ein unbekannter Reisender gegen 18.45 Uhr auf de Fahrkartenkontrolleur ein und beleidigte ihn. Anschließend wurde der DB-Mitarbeiter von der Frau in die Hand gebissen. Bei einem Halt in Duisburg-Buchholz verließen die Täter die S-Bahn und flüchteten durch den Gleisbereich.

Die Tatverdächtigen blieben unerkannt. Der 26-Jährige trug eine blutende Wunde an der Hand davon. Ein Rettungswagen brachte den DB Mitarbeiter in ein örtliches Krankenhaus. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Ermittelt wird nun wegen der gefährlichen Körperverletzung.

Die Bundespolizei bittet um sachdienliche Hinweise. Wer kann Angaben zum Vorfall und/ oder den Tatverdächtigen in der S1 von Düsseldorf nach Duisburg gegen 18.45 Uhr machen? Unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 nimmt die Bundespolizei rund um die Uhr Hinweise entgegen.

(si)