Großkontrolle von Polizei und Rheinbahn

Jagd auf Schwarzfahrer : Großkontrolle von Polizei und Rheinbahn

Die Polizei kam bei den Kontrollen in der Nacht zu Samstag nicht nur rund 500 Schwarzfahrern auf die Schliche.

In der Nacht zu Samstag haben Rheinbahn und Polizei gemeinsam Jagd auf Schwarzfahrer gemacht und dabei fast 6800 Personen kontrolliert. Insgesamt gab es mehr als 500 Beanstandungen.

Zunächst standen an der U-Bahn-Haltestelle Steinstraße die in Richtung Heine-Allee fahrenden Bahnen im Fokus, dabei gab es laut Polizei acht Strafanzeigen, fünf davon wegen Drogendelikten, je eine wegen Diebstahls, Körperverletzung und unerlaubten Aufenthaltes. Zudem kam es zu drei Festnahmen unter anderem gegen mit Haftbefehl gesuchte Männer.

Nach Mitternacht wurden die Bahnen von der Altstadt in Richtung Hauptbahnhof kontrolliert. Dabei erhielten neun Personen einen Platzverweis.

(A.S.)
Mehr von Westdeutsche Zeitung