1. NRW
  2. Düsseldorf

Fortunas Damen wollen sich beweisen

Fortunas Damen wollen sich beweisen

Flingern. Wiedergutmachung wollen die Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf heute beim Gastspiel in St. Tönis betreiben. Nach der überraschenden, aber hochverdienten 28:31-Niederlage gegen das Schlusslicht TV Walsum-Aldenrade ist klar, dass auch die Partie in Tönisvorst alles andere als ein Selbstläufer werden wird.

„Spätestens nach der Partie gegen Walsum sollten wir alle gewarnt sein, in der Nordrheinliga darf man keine Mannschaft unterschätzen“, sagt Co-Trainer Klaus Allnoch. In der vergangenen Woche konnte die Turnerschaft, die von Miriam Heineke betreut wird, einen 34:24-Auswärtssieg bei der SG Überruhr einfahren. In den Reihen des Tabellensechsten stehen in Sandra Ewert, Verena Wolf, Doreen Topel oder auch der jungen Lena Schleupen erstklassige Handballerinnen, die jeden Gegner vor große Probleme stellen können. Die Rot-Weißen treten heute mit Ausnahme von Linkshänderin Janna Münst in Bestbesetzung an.

Die 2. Frauen-Mannschaft der Fortuna gastiert morgen beim GSG Duisburg. Nach dem Erfolg gegen den TV Biefang kann die Mannschaft von Eric Busch in die Partie beim Tabellenführer der Oberliga befreit aufspielen, die Rot-Weißen haben nichts zu verlieren. Allerdings beträgt der Abstand auf die Abstiegsränge lediglich vier Zähler, da der VfL Rheinhausen Boden gut machte.