Grippewelle hat nun den TVA erwischt

Grippewelle hat nun den TVA erwischt

Trainer Richter muss sich wohl mit Spielern der zweiten Mannschaft behelfen. Die HSG steckt im Abstiegskampf.

Auch der TV Angermund bleibt von der Grippewelle nicht verschont. Vor dem heutigen Gastspiel bei Alderkerk II wurde der arg dezimierte Kader durch krankheitsbedingte Ausfälle von Benny Axning, Jan Schiffmann und Nils Thanscheidt noch weiter reduziert.

„Unsere zweite Mannschaft ist am Wochenende spielfrei, hier müssen wir mal sehen, ob wir den einen oder anderen Spieler mitnehmen können“, sagt Uli Richter. „Unter der Woche haben wir schon mit beiden Mannschaften gemeinsam trainiert, um den Betrieb aufrecht zu halten.“

Aktuell belegt der TV Aldekerk II Platz sechs in der Handball-Oberliga und weist 20:14 Punkte auf. Drei Zähler Vorsprung hat der TV Angermund mit 23:11 Zählern als Dritter. „Wir werden natürlich alles daran setzen, um unsere positive Serie trotz der Ausfälle weiterfortzusetzen. Aber letztlich haben wir nichts zu verlieren und können ohne Druck aufspielen“, sagt der TVA-Coach.

Die Reserve des Zweitligisten HC Rhein Vikings steckt in der Nordrheinliga mitten im Abstiegskampf. Nach dem überraschenden Kantersieg bei der SG Langenfeld am vergangenen Wochenende will die Mannschaft von Ex-Bundesligaspieler Jörg Bohrmann im Spiel gegen die HSG Siebengebirge morgen nachlegen und wichtige Zähler einfahren.

„Wir wollen den Schwung aus dem Spiel in Langenfeld mitnehmen und die Leistung gegen das nächste Spitzenteam bestätigen. Dafür arbeiten wir hart — vor allem in Sachen Defensive“, sagt Bohrmann, der darauf hofft mit einem unveränderten Kader antreten zu können. „Allerdings wird das alles andere als einfach. Uns ist klar, dass Spiele, in denen alles klappt wie eben in Langenfeld, nicht von alleine kommen. Daher müssen wir nun vor allem kämpferisch dagegenhalten.“ MaHa

Mehr von Westdeutsche Zeitung