1. Sport
  2. Handball
  3. Bergischer HC

Coronafälle bei Rhein-Neckar Löwen betreffen BHC nicht

Handball-Bundesliga : Coronafälle bei Rhein-Neckar Löwen betreffen BHC nicht

Vorsorgliche Tests beim Bergischen Handball-Erstligisten mit negativem Ergebnis. Heimspiel gegen Wetzlar in der Uni-Halle kann am Samstag wie geplant stattfinden.

Kurz nachdem der Bergische HC und die Rhein-Neckar Löwen sich 25:25 getrennt hatten, wurde bei den Mannheimern ein Handballer positiv auf das Coronavirus getestet. Inzwischen sind mehrere Spieler betroffen, so dass die Bundesliga-Partie gegen den SC DHfK Leipzig verlegt wurde. Der Bergische HC, der über eine komplett durchgeimpfte Mannschaft verfügt, testete daraufhin zwei Mal vorsorglich – mit negativen Resultaten. Das Duell gegen die HSG Wetzlar (Samstag, 18.30 Uhr, Uni-Halle Wuppertal) ist also nicht gefährdet. Der Verein macht noch einmal darauf aufmerksam, dass im Gegensatz zu den Spielen in Solingen oder Düsseldorf das 2-G-Prinzip gelte.

Das heißt, nur Geimpfte und Genesene erhalten Zutritt. Ausnahmen gelten für Minderjährige und Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen dürfen. Kinder bis zwölf Jahre erhalten generell Einlass, für alle anderen Ausnahmegruppen gilt die Testpflicht.