1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Entwarnung bei Stiepermann, Gastspieler muss passen​

Wuppertaler SV : WSV: Gastspieler aus Österreich muss passen

Knieverletzung beim Offensiv-Ass des Fußball-Regionalligisten ist wohl nur eine Überdehnung. Stürmer Robin Ungerath vom SV Ried sollte ab Dienstag beim WSV vorspielen, musste aber vorerst absagen.

Dass Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV, wenn es um eine mögliche Verstärkung des Kaders in der Winterpause geht, in erster Linie an einem beweglichen Stürmer interessiert ist, ist kein Geheimnis. In dieser Woche sollte mit Robin Ungerath vom SV Ried eigentlich ein Kandidat vorspielen. Der 24 Jahre alte Rosenheimer, einst Torjäger bei Wacker Burghausen in der Regionalliga Bayern, spielt seit eineinhalb Jahren beim Erstligisten aus Österreich meist in der zweiten Mannschaft und ist offenbar auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Er musste für Dienstag aber kurzfristig absagen, weil er im Training einen Schlag aufs Knie bekommen habe, so WSV-Trainer Hüzeyfe Dogan. Ob er in dieser Woche noch nach Wuppertal komme, müsse man abwarten.

Erfreuliches gab es von Marco Stiepermann zu vermelden. Dessen Knieverletzung aus dem Testspiel gegen TSD Dortmund ist wohl nicht so schwerwiegend. Es wurde ein Innenbandanriss und eine Dehnung diagnostiziert. Dogan: „Ich hoffe, dass er nächste Woche im Trainingslager wieder voll einsteigen kann. gh