Fußball-Regionalliga WSV verliert nach drei Freistoßgegentreffern gegen Aachen

Wuppertal · Vor 5617 Zuschauern hieß es nach 90 ereignisreichen Fußball-Minuten, in denen die Wuppertaler ein 0:3 aufholen, am Ende 3:4. Anton Heinz erzielt kurz vor Schluss mit dem dritten Freistoßtor den Siegtreffer für Aachen.

 Der WSV am Boden. Charlison Benschop kämpfte wieder wie ein Löwe, der WSV holte ein 0:3 auf, stand aber am Ende mit leeren Händen da.

Der WSV am Boden. Charlison Benschop kämpfte wieder wie ein Löwe, der WSV holte ein 0:3 auf, stand aber am Ende mit leeren Händen da.

Foto: Otto Krschak

Was für ein bitterer Tag für den Wuppertaler SV zum Auftakt der Rückrunde in der Fußball-Regionalliga. Im tor- und abwechslungsreichen Verfolgerduell unterlagen die Wuppertaler am Samstag vor 5617 Zuschauern im Stadion am Zoo mit 3:4 (2:3). Dabei hatten die Wuppertaler schon mit 0:3 zurückgelegen, aber in Überzahl zum 3:3 ausgeglichen und wie schon im Hinspiel auf den Sieg gedrängt. Doch nach dem dritten Freistoßtreffer von Anton Heinz drei Minuten vor dem Abpfiff standen die Wuppertaler mit leeren Händen da. Die Tabellenspitze können sie nur noch mit dem Fernglas erkennen, haben jetzt zwölf Zähler Rückstand auf Bocholt, während Aachen näher an die Spitze herankommt.