1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Fußball-Oberliga: Ellmann darf von Beginn an ran

Fußball-Oberliga : Ellmann darf von Beginn an ran

Wuppertal. Am Mittwoch kam Marvin Ellmann zur Pause und steuerte zwei Treffer zum 3:0-Erfolg des Wuppertaler SV in Bocholt bei. Am Sonntag im Heimspiel gegen Duisburgs U23 wird der Torjäger des Oberliga-Spitzenreiters mit großer Wahrscheinlichkeit von Beginn an auflaufen.

„Das ist ein sicher ebenso schwieriges, aber ganz anderes Spiel, das wir auch mit anderer Ausrichtung angehen“, kündigt WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen bereits einige Änderungen gegenüber dem Mittwoch an. Ob ihm dann alle Spieler zur Verfügung stehen, müssen erst die nächsten Tage zeigen. Vorerst heißt es Wunden lecken.

Lucas Arenz musste gegen Bocholt zur Halbzeit mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ’raus, nachdem er einen Tritt an den Kopf erhalten hatte. Noah Salau hat Leistenbeschwerden, genauso wie weiterhin Enes Topal. Bei Marvin Ellmann zwickt die Wade, auch wenn das bei seinem 45-Minuten-Gala-Auftritt ganz offenbar keine Rolle spielte. Ob Ercan Aydogmus nach Oberschenkel- und Danijel Gataric nach Wadenverletzung wieder einsetzbar sind, ist auch noch fraglich. Die Partie gegen Duisburg wird übrigens, wie im November üblich, bereits um 14.30 Uhr angepfiffen.

Mehr zur Ausgangsposition und zur Wandlung des Marvin Ellmann lesen Sie in der Freitagsausgabe der Westdeutschen Zeitung.