1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Vor dem Spiel gegen Kalkum-Wittlaer: WSV hofft auf Kapitän Manno

Vor dem Spiel gegen Kalkum-Wittlaer: WSV hofft auf Kapitän Manno

Wuppertal. Nach zweiwöchiger Spielpause hofft Fußball-Oberligist Wuppertaler SV am Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellen-16. TV Kalkum-Wittlaer (15 Uhr, Stadion am Zoo) auf die Rückkehr seines zuletzt verletzten Kapitäns Gaetano Manno.

Ein abschließender Belastungstest in den Trainingseinheiten am Freitag und Samstag steht aber, ebenso wie bei Ercan Aydogmus, noch aus.

Definitiv erneut nicht dabeisein wird Danijel Gataric, der nach schon überwunden geglaubter Wadenverletzung im Training einen Rückfall erlitten hat. Der WSV ist weiterhin Tabellenzweiter, könnte aber bei einem Erfolg gegen den Aufsteiger die Tabellenführung zurückerobern, falls zeitgleich Spitzenreiter Meerbusch nicht beim Tabellendritten Schonnebeck gewinnt.

Aktuell ist Meerbusch noch zwei Punkte vor, hat aber bereits ein Spiel mehr gemacht als der WSV. Am Mittwoch hatten die Meerbuscher im Nachholspiel beim SV Hönnepel-Niedermörmter ihre erste Saisonniederlage kassiert (1:4).