Fortuna Düsseldorf: Warten auf Ampomah - Grätscht Brügge dazwischen?

Fortuna Düsseldorf : Fortuna wartet auf Ampomah - Grätscht Brügge im letzten Moment dazwischen?

Nach dem „Kaugummi“-Transfer von Benito Raman könnte sich auch der Wechsel von Nana Ampomah zu Fortuna Düsseldorf hinziehen.

Bei Fortuna Düsseldorf arbeitet man weiter fleißig daran, einen schlagkräftigen Kader für die neue Bundesliga-Saison zusammenzustellen. In der Offensive will man sich deswegen wie berichtet mit Nana Ampomah verstärken.

Der Flügelstürmer steht zur Zeit noch bei Waasland-Beveren aus Belgien unter Vertrag und genau das ist das Problem. Wie der Kicker berichtet, schuldet der Verein dem Spieler nämlich noch das Gehalt für mehrere Monate. Solange diese Unstimmigkeiten nicht aus dem Weg geräumt sind, kann der Transfer wohl nicht über die Bühne gehen.

Angeblich will Club Brügge diese Verzögerung nutzen und versuchen, Fortuna im Bieten um den Ghanaer doch noch zu überbieten, das berichtet „ghanasoccernet.com“. Angeblich ist der Topclub bereit, 6 Millionen Euro zu bezahlen. Fortuna wohl noch nicht mal 4 Millionen Euro.

Ob Brügge die Düsseldorfer noch ausstechen kann, scheint jedoch zweifelhaft. Angeblich will Ampomah unbedingt zur Fortuna wechseln. Die Entwicklungen, die Dodi Lukebakio und Benito Raman bei der Fortuna genommen haben, soll für den 23-Jährigen den Ausschlag in seiner Entscheidungen gegeben haben. Zuvor hatte er einen Wechsel zu Brügge präferiert, da bei Brügge sein Ex-Coach Philippe Clement den Trainerposten übernimmt. Außerdem wird der belgische Club diese Saison international spielen.

Nana Ampomah hat in der vergangenen Saison 30 Spiele für seinen Club gemacht, dabei erzielte er 8 Tore und bereitet 7 weiter vor. In der ghanaischen Nationalmannschaft kommt er auf insgesamt 4 Einsätze.

Mehr von Westdeutsche Zeitung