Düsseldorfer EG muss auf verletzten Johannes Johannesen verzichten​

Eishockey : DEG muss auf Johannesen verzichten

Wie lange genau die DEG auf den Verteidiger verzichten muss, ist noch unklar.

Die Düsseldorfer EG muss für mehrere Wochen auf Verteidiger Johannes Johannesen verzichten. Der Norweger hat im Trainingsspiel am Sonntag gegen Iserlohn eine Gehirnerschütterung erlitten. „Bei so etwas lässt sich die Ausfallzeit nicht genau festlegen. Wir hoffen aber, dass er uns schnell wieder zur Verfügung steht“, wird Manager Niki Mondt in einer Vereinsmitteilung zitiert. Dass der 22-Jährige am 13. September zum Saisonstart in der Deutschen Eishockey Liga fit ist, gilt als unwahrscheinlich. Gute Nachrichten gibt es hingegen von Ken André Olimb, der nach seiner Schulter-Operation in der Sommerpause inzwischen vollumfänglich mit der Mannschaft trainiert. Olimb könnte beim Testspiel am Samstag in Essen (17 Uhr) ebenso wieder zum Kader gehören wie die zuletzt angeschlagenen Angreifer Rihards Bukarts und Victor Svensson. Verteidiger Johannes Huß fehlt hingegen aufgrund eines Muskelfaserrisses.