1. NRW
  2. Wuppertal

Moyo, Ritterspiele, Uncle Ho: So macht Pfingsten Spaß

Moyo, Ritterspiele, Uncle Ho: So macht Pfingsten Spaß

Über die Pfingsttage gibt es viele Möglichkeiten, etwas mit Freunden und der Familie zu unternehmen.

Wuppertal. Auch in diesem Jahr gibt es wieder jede Menge besondere Veranstaltungen zu Pfingsten. Hier einige Tipps für das lange Wochenende:

Die Ritterspiele auf Schloss Burg in Solingen locken am Samstag, Sonntag und am Montag mit Aufführungen jeweils um 11, 14 und 16 Uhr. Bei „Eine Braut im Waffenrock“ werden dann Familien mit Kindern aller Altersstufen in die Zeit der Ritter entführt.

Zudem gibt es während der Pausen für die Kinder das „Puppentheater 1001“ von Christof Zielony. Der Eintritt kostet 6,50 Euro für Erwachsene und vier Euro für Kinder. Eine Familienkarte gibt es für 18 Euro.

Wer gerne einmal blühenden Schokoladenwein bestaunen möchte, der ist beim kostenlosen Pfingstspaziergang am morgigen Sonntag um 11 Uhr (Start am Garteneingang) im Botanischen Garten richtig. Dann sind die lila Blüten der asiatischen Pflanze zum ersten Mal zu sehen.

Zu eineinhalbstündigen Sonderführungen lädt der Skulpturenpark Waldfrieden Samstag, Sonntag und Montag jeweils um 15 Uhr. Unter anderem werden dann Werke von Jan Fabre zu sehen sein. Der Eintritt kostet zwischen sechs und acht Euro.

Der Wuppertaler Zoo bietet natürlich auch über Pfingsten jeden Tag von 8.30 bis 18 Uhr mit dem Elefanten-Baby Moyo eine besondere Attraktion für die ganze Familie. Der Eintritt kostet sechs Euro für Kinder und zwölf Euro für Erwachsene.

Zusätzlich gibt es am Montag um 11 Uhr eine Führung über „Tiere der Bibel“ (Kosten drei Euro) sowie zwei Gratis-Konzerte in der Musikmuschel — die Pfingstkonzerte der Chöre des Sängerkreises Wuppertal (11 Uhr) und des Landespolizei-Orchesters NRW (Beginn um 15 Uhr).

Die Elberfelder Pfingstkirmes von Samstag bis Montag auf dem Neumarkt richtet sich jeweils von 10 bis 20 Uhr mit einem Ketten- und einem Kinderkarussell vor allem an Familien. Dass Mode und Design, passend zum neuen Slogan der Stadt, auch „anders gehen“, zeigt der Designmarkt „Needful Things“ im Mirker Bahnhof am Sonntag und am Montag jeweils von 12 bis 19 Uhr. Dort können handgefertigte Objekte zu fairen Preisen erstanden werden. Zum Frühlingsfest 2013 laden die InCento-Unternehmer am Sonntag von 11 bis 21 Uhr und am Pfingstmontag von 11 bis 18.30 Uhr in die VillaMedia. Die von der WZ als Medienpartner begleitete Veranstaltung dreht sich um handwerkliche Präsentationen, Immobilien, Mode und Fitness (Eintritt: fünf Euro).

Ein musikalisches Highlight ist am Samstagabend bereits das Konzert von Uncle Ho um 20 Uhr im Live Club Barmen. Pünktlich zur Veröffentlichung ihres neuen Albums spielen die vier Wuppertaler in ihrer Heimatstadt. Die Karten an der Abendkasse kosten 15 Euro.

Eine Party für Junggebliebene gibt es am Samstagabend mit der Ü-30 Nacht im Butan Club. Auf drei Tanzflächen werden dann das letzte Mal vor der Sommerpause 80er, 90er, Pop, Charts, Rock und House gespielt. Der Eintritt kostet acht Euro an der Abendkasse.