1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

WZ-Pokal im Tischtennis: ASV zieht souverän ins Halbfinale ein

WZ-Pokal im Tischtennis: ASV zieht souverän ins Halbfinale ein

Wuppertal. In dieser Woche stehen die Viertelfinals des traditionsreichen WZ-Pokals auf dem Plan. Dabei müssen sich vier Tischtennis-Landesligisten den beiden Oberligisten TTV Ronsdorf und SSV Germania, Regionalligist ASV Wuppertal sowie dem am höchsten ranggierenden bergischen Club, Zweitligist Union Velbert, stellen.

Bereits gestern musste der ASV bei der abstiegsgefährdeten Fortuna ran. Die Mannschaft von Dirk Mengen wehrte sich nach Kräften, am Ende waren die Barmer aber eine Nummer zu groß und zogen erwartungsgemäß mit 8:1 ins Halbfinale ein. Dimitrios Nikou ließ den Ehrenpunkt der Fortuna gegen Dirk Mengen zu. Fast hätte Arne Fittig für eine große Überraschung gesorgt, denn er hatte Thorsten Wrobel (Foto: Archiv) am Rand einer Niederlage.

Am Freitag ist Vorjahressieger Germania bei Preußen Elfringhausen zu Gast. Wenn das Team von Patrick Leis wie in der Runde zuvor wieder mit drei Spielern aus dem Oberliga-Kader antritt, dürfte dem Einzug ins Halbfinale nichts im Weg stehen. Ebenfalls am Freitag empfängt der TTC den neuen Oberliga-Spitzenreiter TTV Ronsdorf (20 Uhr, TH Birkenhöhe). Die Katernberger haben nichts zu verlieren in dieser Partie, dürfen aber wohl kaum darauf hoffen, dass der haushohe Favorit wie im Achtelfinale nur einen Akteur aus der ersten Mannschaft aufstellt. Union Velbert muss zur gleichen Zeit zum Remscheider TV. ct