1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Wuppertaler SV: Ein sehr gelungener Start

Fußball, der Spaß macht : Ein sehr gelungener Start des Wuppertaler SV

So weckt die Mannschaft des Fußball-Regionalligisten Lust auf mehr.

WSV-Trainer Björn Mehnert hat natürlich Recht, wenn er nach dem 2:0-Erfolg gegen den SV Rödinghausen sagt: „Es war erst ein Spiel, nicht mehr und nicht weniger.“ Man darf aber hinzufügen: „Es macht Spaß, was der Fußball-Regionalligist derzeit anbietet - und es hat Struktur. Bescheidenheit nach außen, Teamgeist nach innen und neben einem Plan offensichtlich viel Qualität auf dem Platz. Das beeindruckt, zumal es  nicht selbstverständlich ist, wenn man zur Hälfte mit neuem Personal arbeitet. Richtig, es ist erst ein Spiel gespielt, das bestätigte aber den Eindruck, den man schon im Highlightspiel gegen Bochum gewinnen konnte. Klar kann es schon im nächsten Spiel anders laufen, aber freuen wir uns doch einfach mal und gönnen uns ein wenig Optimismus beim Blick auf den nach wie vor ranghöchsten Fußballklub in Wuppertal, der durch so viele Höhen und Tiefen gegangen ist. Dass das demnächst im Stadion eventuell nur noch 1000 Zuschauer verfolgen dürfen, ist angesichts der strengen Hygienekonzepte kaum zu verstehen.