Fußball Wuppertal: WSV-Erinnerungen an Gerd Müller

Wuppertal · Auch in Wuppertal trauert man um Gerd Müller. Sechsmal spielte der deutsche Top-Torjäger mit den Bayern in der Bundesliga gegen den WSV, war aber meist gut bewacht.

 Gerd Müller (M.) vor seinem letzten Bundesliga-Gastspiel mit den Bayern in Wuppertal am 21. September 1974. Der WSV gewann 3:1.

Gerd Müller (M.) vor seinem letzten Bundesliga-Gastspiel mit den Bayern in Wuppertal am 21. September 1974. Der WSV gewann 3:1.

Foto: Keil/Kurt Keil

Auch in Wuppertal trauert man um Gerd Müller, der nach langer Krankheit am frühen Sonntagmorgen gestorben ist. Der deutsche Rekordtorschütze und ehemalige „Bomber der Nation“ war mit dem FC Bayern zwischen 1972 und 1975 sechs Mal auf den Wuppertaler SV getroffen. Er war bei allen Spielen dabei gewesen, wobei ihm „nur“ zwei Tore gelangen: Im letzten Duell am 1. März 1975, das die Bayern in München mit 3:1 gewannen und beim 4:1-Erfolg in München am 17. Februar 1972.