Rollkunstlauf: Rollerdancer mit Erfolg auf ganzer Linie

Rollkunstlauf : Rollerdancer mit Erfolg auf ganzer Linie

Sieben Titel bei Landesmeisterschaft im Rollkunstlauf.

Mit siebenmal Gold, viermal Silber und einmal Bronze waren die Ronsdorfer Rollerdancer bei den Landesmeisterschaften im Rollkunstlaufen und Solotanzen in Duisburg außerordentlich erfolgreich. Überlegene Landesjugendmeisterin sowohl im Kunstlauf (Kurzkür und Kür) als auch im Solotanz (Pflicht und Kür) wurde die 15-Jährige Gina Vesper, die beide Male eine Klasse für sich war und wie ihre ältere Schwester Sina und Debora Noia für die Norddeutschen Meisterschaften in Güstrow nominiert wurde. Sina Vesper gewann in Walsum in der Meisterklasse im Solotanz. Debora Nois triumphierte bei den Schülern A im Solotanz, war am Vortag im Kunstlauf bereits Fünfte geworden.

Die weiteren Goldmedaillen gingen im Solotanz auf das Konto von Caroline Sänger bei den Schülern B (vor Charlene Wächter), von Malin Wolters bei den Schülern C (vor Amelie Wiersbowsky und Amy Sophie Dünow) und von Maya Jansen in der Klasse Nachwuchs (vor Emilie Schubert). Schubert hatte beim Kunstlauf bereits Silber geholt. Weitere Medaillen entgingen den Rollerdancern weil das Show-Quartett, seines Zeichens Deutscher Vizemeister, wegen einer Verletzung von Alina Kotthaus nicht antreten konnte und Kotthaus auf ihre Einzelstarts im Solotanz und Kürlaufen verzichten musste.

Mehr von Westdeutsche Zeitung