Riesenerfolg für die Ronsdorfer Solotänzerin

Rollkunstlauf : Gina Vesper feiert in Frankreich großen Sieg

Rollkunstläuferin der Ronsdorfer Rollerdancer gewinnt International Open.

Gina Vesper, 15-jährige Rollkunstläuferin der Ronsdorfer Rollerdancer, konnte am Wochenende in Hettange (Frankreich) einen ihrer bisher wertvollsten Erfolge feiern. Bei den International Open in der Startklasse „Cadet“ gegen ihre 25 Konkurrentinnen durch.

Neben Gina Vesper hatte der Deutsche Rollsport- und Inline-Verband mit Debora Noia (ebenfalls Cadet) und Sina Vesper (Senior Dames) noch zwei weitere Läuferinnen der RRD nominiert. Noia beendete den Wettbewerb auf Platz 19. Ein Sturz im Kürtanz verhinderte eine bessere Platzierung. Für Sina Vesper (20) bedeutete Platz sieben nach den nicht optimal verlaufenen Europameisterschaften einen guten Saisonabschluss.

Für Gina Vesper hätte es nicht besser laufen können. Gleich mit dem ersten Pflichttanz, dem Keats Foxtrot, setzte sie sich an die Spitze des Feldes, behauptete diesen nach dem „Siesta Tango“ und war auch im abschließenden Kürtanz zum Thema „Mutation“ vom Cirque du Soleil die Beste. Anschließend wurde sie für den Europa-Cup nominiert, den höchsten Wettbewerb dieser Altersklasse, der in der kommenden Woche in Fuengirola/Spanien stattfindet. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung