1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Nur Kochems macht es spannend

Nur Kochems macht es spannend

Tennis: Meister SV Bayer schließt Runde erfolgreich ab.

<

p class="text">

Im noch ausstehenden Spiel gegen den Liga-Favoriten Bredeney II machten die Tennis-Herren des SV Bayer am vergangenen Samstag ihr Meisterstück in der 1. Verbandsliga. Mit 5:1 besiegte das Team von Chef-Trainer Uwe Pfläging die Essener und schloss damit die Winterhallenrunde mit einem bemerkenswerten Erfolg ab. Die Gäste waren nahezu in Bestbesetzung angetreten, doch das Bayer-Team wollte seinen schon feststehenden Aufstieg in die Niederrheinliga mit einem Sieg untermauern. Matthew Pierot gewann sein Einzel ebenso wie Jan Augustast in zwei Sätzen, während der Stadtmeister Jan Kochems den Match-Tiebreak benötigte, um seinen Einzelpunkt zu holen. Matthew Pierot und Nicolas Taprogge machten in ihrem Doppel mit 6:2 und 6:1 alles klar. Aufsteiger Barmer TC hatte schon in der Vorwoche die Klasse gehalten. Bei den Wuppertaler Niederrheinligisten in den Jahrgangsklassen bieten sich unterschiedliche Bilder. Die Herren 30 des TC Blau-Weiss Elberfeld zieren dominant die Tabellenspitze, und davon werden sie sich mit ihren Europameistern Matthias Schramm und Andrew Lux wohl auch am Samstag in der Beek nicht verdrängen lassen. Die Damen 40 des WTC Dönberg stehen im Mittelfeld der Tabelle und treffen Samstag in Hilden auf ihren alten Rivalen Stadtwald. Bei den Herren 40 kommt es ebenfalls am Samstag zum Abstiegsduell von Schlusslicht Barmer TC gegen den Vorletzten Gladbacher HTC. Noch theoretische Aufstiegschancen haben in der offenen Klasse die Bayer-Damen, die drei Punkte hinter der Zweiten Sportparks Moers-Asberg liegen, die aber wohl nicht aufsteigen darf. fwb