1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Fußball-Landesliga: Fudala knackt Richrather Abwehrbollwerk

Fußball-Landesliga: Fudala knackt Richrather Abwehrbollwerk

Mit einem mühsamen 1:0-Sieg behauptet der Cronenberger SC die Tabellenführung.

Wuppertal. Der Cronenberger SC bleibt an der Spitze der Landesliga. Das 1:0 (0:0) bei Schlusslicht Tuspo Richrath bedeutete bereits den vierten Sieg im fünften Spiel für die noch ungeschlagene Südhöhen-Elf.

Es war kein schönes Spiel, aber für CSC-Trainer Markus Dönninghaus zählen nur die Punkte. „Die Richrather haben nur auf Schadensbegrenzung gespielt“, so Dönninghaus. Kaum ein Tuspo-Spieler kam über die Mittellinie hinaus, und die Cronenberger mussten sich in Geduld üben, da hundertprozentige Chancen zunächst Mangelware blieben. Lediglich Paul Fudala hatte in der 32. Minute eine gute Möglichkeit, die aber Richraths Keeper Jan Paul Conradi vereitelte. „Wir waren zwar haushoch überlegen, haben aber kein Mittel gefunden.“

In der zweiten Hälfte wechselte der Coach und brachte mit Markus Becker und Nino Paland zwei Akteure, die das Spiel belebten. Becker und Kapitän Marc Bach trafen jeweils den Pfosten, aber das Hildener Abwehrbollwerk machte ein Durchkommen fast unmöglich. So dauerte es bis zur 67. Minute, bis der überfällige Treffer gelang. Aus dem Spiel heraus schoss Paul Fudala einen harten platzierten Ball ins linke untere Eck: 1:0 für den CSC.

Aber auch nach diesem Führungstreffer für die Gäste legten die Richrather kein Engagement an den Tag, am Rückstand etwas ändern zu wollen. Conradi versuchte lediglich mit langen Bällen nach vorne zu spielen, aber davon ging keine Gefahr aus. „Uns glückte das erlösende 2:0 leider auch nicht, es war eine schwere Geburt“, so Dönninghaus, der aber zufrieden war, dass die Null stand. Interimskeeper Marcel Langendorf hat damit in drei Spielen nur einen einzigen Treffer kassiert. bac CSC Langendorf — Hastenrath, Hähner, Schättler, Fudala (67. Er), S. Bach, Kasperek (46. Becker), Bach, Ernsten, Perne (46. Paland), Korkmaz.