Rainer Widmanns Jazztipps für Wuppertal

Rainers Jazzcorner : Barock-Jazz, Blues, Boogie-Woogie und Chill Sounds

Die Bergische Musikschule ist mit ihren rund 3600 Schülern eine der größten Musikschulen NRWs. Heute Abend, 22. November, präsentieren Schüler in Ensembles oder als Duo und auch solistisch unter dem Motto „Sounds good!

“ um 18.30 im Bürgerbahnhof Vohwinkel, Bahnstraße 16, ein abwechslungsreiches Programm mit Klassik, Pop und Jazz.

Anlässlich der diesjährigen Verleihung des Von der Heydt-Kulturpreises an Eugen Egner findet heute um 20 Uhr im Jazz Club im Loch, Bergstraße 50 (Eingang Ekkehardstraße / Plateniusstraße) das Preisträgerkonzert mit dem Eugen Egner Quintett statt. Neben Egner an der E-Gitarre treten dort Saxophonist Pacho Dávila, Dietmar Wehr am E-Bass, Klaus Harms am Kontrabass und Schlagzeuger Dietrich Rauschtenberger auf. Dazu hat Bernd Rauschenbach von der Arno-Schmidt-Stiftung in Bargfeld einen Gastauftritt als Vokalist angekündigt.

Blues, Soul, R’n’B und Gospel spielt das Quintett Uncle Resmus mit Keyboards, Gitarre, Bass, Drums und Gesang am Freitag, 23. November, um 20 Uhr im Loch, Bergstraße 50.

Das Jazzquintett Jazz aloud um die Sängerin Monika Czischke, tritt am Freitag, 23. November, um 21 Uhr im Blue Moon, Siegesstraße 162, auf.

In der Färberei, Peter-Hansen-Platz 1, präsentiert am Samstag, 24. November, um 19.30 Uhr das Jazzylatinpop-Quartett Jazzpaña um die Sängerin Lena Zänger, Jazzstandards und Evergreens der Swing-Ära, Bossa-Nova und Jazz- Popballaden bis hin zu Funk und Soul sowie chillige Interpretationen von aktuelleren Chartstiteln.

Am Samstag, 24. November, gibt es um 19.30 Uhr im Zentrum Emmaus, Hauptstraße 37 in Cronenberg, ein Wiedersehen und Wiederhören mit den beiden Star-Mandolinisten Caterina Lichtenberg und Mike Marshall mit der Kammerphilharmonie, die dort unter dem Motto „Barock vs Jazz“ Werke von Bach, Vivaldi und Piazzolla aufführen. Die Begleit-Band besteht aus Christopher Huber, Roman Estl, Michael Hablitzel, Robert Kissel, Alexander Puliaev und Werner Dickel.

Blues, Chansons, Jazz und Folk präsentiert die Singer/Songwriterin Lexa Voss, am Samstag, 24. November, um 19.30 Uhr bei Kultur im Kontor in der Musikschule Kuberka, Hauptstraße 88 in Cronenberg. Begleitet wird Voss vom Gitarristen Sascha Blejwas, untermalt mit perkussiven Elementen von Markus Thiel.

Im Caritas-Begegnungszentrum, Hünefeldstraße 54 a, spielt am Samstag, 24. November, um 20 Uhr der Cellist und Kulturtechniker Ralf Werner Addis Chill Sounds. Werner lebte bis vor kurzem in Addis Abeba und jammte dort mit Äthiopischen Jazzmusikern. Mit dabei sind der Gitarrist Peter Bachmann, Drummer Hendrik Eichler und Vokalist Sami Gebremariam.

Der italienische Finger-Style Gitarrist Luca Francioso tritt am Sonntag, 25. November, um 18 Uhr im Stellwerk Loh, Buchenstraße 51, auf. Wegen der begrenzten Anzahl an Stühlen bitte anmelden unter Telefon 2573395.

Ebenfalls am Sonntag, 25. November, lädt die Swing Kabarett Revue um Annette Konrad um 19 Uhr zur nächsten Swing Soirée unter dem Motto „Swinging Christmas“ ins Café Ada, Wiesenstraße 6, ein. Zu hören sind die schönsten amerikanischen Weihnachtslieder der 20er bis 50er Jahre. Einlass 18 Uhr.

Am Dienstag, 27. November, ist der Boogie Woogie Superstar Ben Waters live in der Larèna Eventlounge, Siegesstraße 110, zu erleben. Waters gilt als einer der besten Boogie Woogie Pianisten der Welt.

Das inzwischen deutschlandweit bekannte Tyck Trio spielt malerische Musik voller Poesie mit Akkordeon, Kontrabass und Schlagzeug. Charmante Swing- und Latin-Musik sind ebenso zu hören wie Akkordeon-typische Musette, Walzer und spannende Bearbeitungen klassischer Werke. Die drei sind am Mittwoch, 28. November, um 20 Uhr in der Citykirche Elberfeld, Kirchplatz 2, zu erleben.

Bis nächste Woche wünscht anregende und unterhaltsame Musikabende, Ihr und Euer Rainer Widmann

Mehr von Westdeutsche Zeitung