1. NRW
  2. Sprockhövel

Zahl der Corona-Infektionen im Ennepe-Ruhr-Kreis auf niedrigem Niveau

EN-Kreis : Die Zahl der Corona-Fälle ist um zwei gestiegen

Innerhalb von 24 Stunden gab es nur zwei neue bestätigte Fälle. Es sind mehr Patienten genesen als aktuell betroffen.

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gab es Stand Montagmorgen, 27. April, 377 bestätigte Corona-Fälle, von denen 301 als genesen gelten. Innerhalb eines Tages ist die Zahl der Bürger, bei denen das Virus nachgewiesen werden konnte, damit um zwei gestiegen. Stationär behandelt werden in Krankenhäusern im Kreis derzeit sieben Corona-Patienten. Drei von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, zwei davon werden beatmet.

Die aktuell 65 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (2), Ennepetal (7), Gevelsberg (9), Hattingen (12), Herdecke (5), Schwelm (10), Sprockhövel (5), Wetter (1) und Witten (14). Die Gesundeten kommen aus Breckerfeld (8), Ennepetal (10), Gevelsberg (31), Hattingen (49), Herdecke (29), Schwelm (38), Sprockhövel (27), Wetter (27) und Witten (82).

Elf Menschen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis sind aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben. Sie stammen aus Ennepetal (3), Gevelsberg (2), Hattingen (2), Schwelm (2) und Witten (2).

Für die bestätigten Fälle sowie für die begründeten Verdachtsfälle ist häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt gilt diese Vorgabe für 240 Personen im Kreis.