1. NRW
  2. Sprockhövel

Ennepe-Ruhr-Kreis meldet Anstieg bei Corona-Fällen und achtes Todesopfer

Virus : Kreis bestätigt den achten Todesfall

Innerhalb eines Tages gibt es einen Anstieg bei den Infektionszahlen um elf Fälle. Auch die Zahl der Genesenen steigt.

Erneut hat es im Ennepe-Ruhr-Kreis einen Corona-Todesfall gegeben. Wie das Gesundheitsamt am Mittwoch mitteilte, ist im Wuppertaler Helios-Klinikum eine 74-jährige Schwelmerin auf der Intensivstation gestorben. Damit stieg die Zahl der coronabedingten Todesopfer auf acht. Bei der Zahl der bestätigten Corona-Infektionen gab es innerhalb eines Tages einen Anstieg um elf Fälle auf jetzt 341, von denen wiederum 209 als genesen gelten. Stationär behandelt werden in Krankenhäusern im Kreis derzeit zehn Corona-Patienten. Drei von ihnen werden intensivmedizinisch betreut und beatmet. Die aktuell 124 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (7), Ennepetal (6), Gevelsberg (12), Hattingen (14), Herdecke (13), Schwelm (15), Sprockhövel (9), Wetter (10) und Witten (38).

Ferner gelten derzeit 168 Bürger als begründete Verdachtsfälle: Sie verteilen sich auf Breckerfeld (3), Ennepetal (14), Gevelsberg (10), Hattingen (33), Herdecke (21), Schwelm (12), Sprockhövel (24), Wetter (10) und Witten (41). Insgesamt befinden sich derzeit 372 Personen im Ennepe-Ruhr-Kreis in Quarantäne. Red