1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Großbrand in Lagerhalle am Hafen

Großbrand in Lagerhalle am Hafen

Gebäude von Zietzschmann mit über 30 Tonnen Kunstdünger brennt aus. Verletzt wird niemand.

Neuss. Mehr als 120 Feuerwehrmänner, rund ein Dutzend Löschzüge und die Löschboote aus Neuss und Düsseldorf sind am Montag ab 17 Uhr im Einsatz, als ein Großbrand die Lagerhalle der Logistikfirma Zietzschmann an der Heerdterbuschstraße zerstört.

30 Polizisten halten Neugierige zurück, Flatterbänder sperren den Verkehr großräumig ab. Ein Hubschrauber kreist über dem Industriegebiet, schwarzer Rauch steigt in den Himmel — die Feuerwehr mahnt die Anwohner, die Fenster geschlossen zu halten.

„Der Rauch ist giftig“, sagt Einsatzleiter Peter Schöpkens. In der Lagerhalle sind 30 bis 60 Tonnen Kunstdünger gelagert. Wieviel es genau ist, wie giftig der Rauch ist und wie stark mit Schadstoffen belastet das Löschwasser ist, das in den Rhein läuft, weiß man noch nicht.

Volker Richartz ist Eigentümer des Kunstdüngers. „Der steht an der Absperrung und kommt nicht durch“, sagt Zietzschmann-Betriebsleiter Markus Brockes. Als Richartz durchkommt, sieht er zwar gelassen aus, murmelt aber: „So eine Mist.“ „Lkw-Chaos“, heißt es in einer Funkdurchsage der Polizei. „Das Düngemittel in der ersten Halle ist verbrannt“, heißt es später.

4800 Quadratmeter groß ist die Halle, von der kaum mehr als schwarze Überreste zu sehen sind. Ein Stahlgerüst schwankt im Strahl des Wasserschlauchs. „Kann sein, dass das einstürzt. Als wir ankamen, war ein Drittel des Dachstuhls schon zerstört, Großteile des Gebäudes waren eingestürzt. Unsere Männer versuchen jetzt, den hinteren Teil der Lagerhalle zu retten. Vorne konnten wir nichts machen. Das ist ein altes Gebäude, eine Holzkonstruktion“, sagt Schöpkens.

Knapp zwei Stunden später wird der Rauch heller. „Noch eine Stunde, dann haben wir den Brand unter Kontrolle“, vermutet Schöpkens. Eine Brandwache hält der Einsatzleiter trotzdem für nötig.

Luftmessungen und Wasserproben sollen klarstellen, wie hoch die Belastung ist. Angaben zur Schadenshöhe und zur Brandursache kann Schöpkens an diesem Abend nicht machen.