1. NRW

Soest: Soest: Großbrand in ehemaliger Strabag-Halle

Soest : Soest: Großbrand in ehemaliger Strabag-Halle

Soest. Eine ungenutzte Industriehalle in Soest stand am Donnerstagvormittag in Flammen. Eine Rauchwolke breitete sich aus, sodass Anwohner in der Umgebung Fenster und Türen geschlossen halten mussten.Nach Angaben der Polizei wurde der Brand an der Straße Im Teinenkamp gegen 11.40 Uhr gemeldet.

Kurze Zeit später, beim Eintreffen der Feuerwehr brannte die stillgelegte Strabag-Halle lichterloh. Schnell breitete sich eine dunkle Rauchwolke aus, die weithin sichtbar war. Um Schaulustige fern zu halten wurden die Straßen rund um den Einsatzort abgesperrt. Zudem warnten die Beamten über soziale Netzwerke, Radio und Lautsprecherdurchsagen vor dem Qualm und forderten die Menschen auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Auch Klimaanlagen solle man abschalten. Nach bisherigem Erkenntnisstand gebe es keine Verletzten, heißt es weiterhin im Polizeibericht. Gegen 15.30 Uhr hatten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle. Das schreibt die freiwillige Feuerwehr Soest auf ihrer Facebook-Seite. Auch wenn keine Schadstoffe über dem Grenzwert gemessen wurden, sollen die Fenster und Türen weiterhin geschlossen bleiben, heißt es weiterhin auf der sozialen plattform. Die Ermittlungen zur Brandursache sind bereits aufgenommen. Wie die Polizei berichtet, sollen sich drei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren gemeldet haben. Unbeabsichtigt hätten sie das Feuer verursacht. Ein weiterer Junge sei ebenfalls beteiligt gewesen, hieß es schließlich auf der Wache. Der 15-Jährige wurde ebenfalls zur Vernehmung auf das Revier geholt. Die vier Jugendlichen sollen gegen 9 Uhr im Obergeschoss der Lagerhalle ein Stück Papier angezündet und danach gelöscht haben.

Anschließend entfachte sich das Feuer, so die Beamten. Gegen die Vier aus Soest und Welver wurde eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet. Möglicherweise müssen sie ebenfalls für den entstandenen Sachschaden aufkommen. red