1. NRW
  2. Mönchengladbach

Zwei Schwerverletzte in Mönchengladbach - Mordkommission ermittelt

Massenschlägerei : Zwei Schwerverletzte in Mönchengladbach - Mordkommission ermittelt

Zwei Männer sind bei einer Auseinandersetzung in Mönchengladbach-Wickrath schwer verletzt worden und mussten notoperiert werden. Nun wurde eine Mordkommission eingerichtet.

Bei einer Massenschlägerei in einem Gastronomiebetrieb in Mönchengladbach-Wickrath sind in der Nacht zu Samstag (5. Oktober 2019) zwei Personen schwer verletzt worden. Nun ermittelt eine Mordkommission, wie die Staatsanwaltschaft und die Polizei Mönchengladbach am Samstag mitteilten.

Laut der Behörden war es in der Nacht gegen 00:15 Uhr in dem Gastronomiebetrieb an der Beckrather Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Vielzahl von Personen gekommen. Dabei seien zwei Männer (42/71 Jahre) jeweils schwerstverletzt worden.

Die beiden Personen seien vor Ort durch Rettungskräfte zunächst erstversorgt und anschließend in einem Krankenhaus jeweils sofort operiert worden. Derzeit, so die Polizei am Samstagnachmittag, bestehe für keinen der Männer Lebensgefahr. Bei der Einsatzbewältigung vor Ort sei ein Polizeibeamter leicht verletzt worden, er sei jedoch weiter dienstfähig gewesen.

Die Polizei Mönchengladbach und die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach werten das Geschehen nach eigenen Angaben als versuchtes Tötungsdelikt. Die Polizei hat die Ermittlungen in Form einer Mordkommission aufgenommen.

Die Art und Herkunft der Verletzungen sowie der Grund der Auseinandersetzung seien derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

(red)