Unfälle auf A43, A44 und A46 - Lange Staus und Sperrungen

Verkehrslage : Unfälle auf A43, A44 und A46 - Lange Staus und Sperrungen

Am Dienstagmorgen ist es auf den Autobahnen in NRW zu viel Stau und Verzögerungen gekommen. Auf der A43, A44 und der A46 hat es Unfälle gegeben.

Unfälle und Sperrungen sorgten in NRW für teilweise mehr als 200 Kilometer Stau auf den Autobahnen.

Auf der A4 war nach einem Unfall in Richtung Köln zwischen Overath und Bergisch Gladbach-Frankenforst lange Zeit nur ein Fahrstreifen frei. Es staute sich kilometerlang.

Die A43 war in Richtung Recklinghausen zwischen Witten-Herbede und Witten-Heven nach einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen gesperrt. Mittlerweile ist die Sperrung aufgehoben, die Bergungsarbeiten ziehen sich jedoch bis in den Vormittag.

Auf der A44 Richtung Dortmund sind nach einem Unfall wieder alle Fahrstreifen frei, trotzdem finden zwischen Kreuz Werl und Kreuz Dortmund/Unna ebenfalls noch Bergungsarbeiten statt, die sich bis in den Vormittag ziehen.

Auch auf der A46 Richtung Düsseldorf hatte es einen Unfall gegeben, deswegen war zwischen Wuppertal-Barmen und Sonnborner Kreuz lange Zeit nur ein Fahrstreifen frei. Auch hier staute es sich auf mehreren Kilometern.

Auf der A59 sorgt ein Unfall in Richtung Bonn zwischen Dreieck Heumar und Flughafen für einen Stau.

Alle Staus, Unfälle und Verzögerungen in der Region gibt es hier in der Übersicht.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung