25-jährige Bettlerin in Mönchengladbach beraubt

Beraubt : 25-jährige Bettlerin in Mönchengladbach beraubt

Eine 25-jährige Bettlerin wurde in Mönchengladbach von zwei Männern beraubt. Die Polizei sucht nach den Tätern.

Zwei bislang unbekannte Täter haben gestern in Mönchengladbach am Friedrichplatz eine 25-jährige Bettlerin beraubt. Das berichtet die Polizei.

Die Frau habe zuvor am Haupteingang des Einkaufscenters „Minto“ auf der Hindenburgstraße gesessen und dort Passanten um Spenden gebeten. Von dort aus sei sie über die Friedrichstraße in Richtung Friedrichplatz gelaufen. Plötzlich sei sie von zwei Männern angesprochen und aufgefordert worden, ihnen Geld zu geben, berichtet die Polizei. Als sie dies abgelehnt habe, habe einer der Männer sie festgehalten, während der andere Mann ihr das Geld aus der Jackentasche genommen habe. Nach Angaben der Polizei sei die Frau unverletzt geblieben. Daraufhin seien die Täter über die Friedrichstraße in Richtung Lüpertzender Straße geflüchtet.

Die beiden Räuber werden wie folgt beschrieben:

Beide Männer seien zwischen 20 und 25 Jahre alt gewesen. Das Opfer beschreibt das Aussehen der Täter als südländisch, nordafrikanisch. Beide Männer haben schwarze und kurze Haare, so die 25-Jährige. Einer der Täter sei etwa 1,75 bis 1,80m groß und habe eine auffallend grell-gelbe Jacke, eine braune Hose und dunkle Schuhe getragen. Der andere Mann sei etwa 1,80 bis 1,90m groß und habe eine dunkelbraune Lederjacke und eine blaue Jeans getragen.

Mögliche Hinweise nimmt die Polizei unter 02161-290 entgegen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung