1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Jakob Daniels aus Kempen wird 90 Jahre alt

Runder Geburtstag : Jakob Daniels feiert seinen 90. Geburtstag in Kempen

Der gebürtige Anrather lebt im St.-Peter-Stift. Gefeiert wird im dortigen Café mit den Familien der Töchter.

Geboren wurde er in Anrath, dann hat er rund 60 Jahre in Krefeld gelebt, nun ist er in Kempen heimisch geworden. Jakob Daniels, der am heutigen Montag, 24. Juni, 90 Jahre alt wird, ist dem Niederrhein immer treu geblieben.

In Krefeld hat er bis zur Pensionierung als Oberbetriebsmeister bei der Bundesbahn gearbeitet. Eine Arbeit, die ihm immer Freude gemacht hat, sagt der Jubilar. Seine leider schon vor 13 Jahren gestorbene Ehefrau war Kempenerin und eine seiner beiden Töchter lebt in Kempen. Da lag es nahe, vor drei Jahren hier ins St.-Peter-Stift zu ziehen. Dort gefällt es ihm gut, erzählt er. Zwar hatte er einige gesundheitliche Probleme, musste sogar eine Zeitlang im Rollstuhl sitzen. Aber er habe sich da selbst wieder „raus gekrabbelt”, wie er sagt. Man dürfe sich halt nie unterkriegen lassen oder aufgeben. Das ist seine Lebensdevise.

Überhaupt ist Jakob Daniels ein geselliger Mensch. Früher hat er gerne zusammen mit seiner Frau den großen Bekanntenkreis gepflegt. Man merkt ihm im Gespräch auch an, wie humorvoll er erzählen kann. Und dass er offensichtlich gerne lacht.

Gemeinsam mit der Familie hat er 30 Jahre lang Reisen in die Eifel genossen. In Nideggen hatten sie einen fest stehenden Wohnwagen. Und auch dort gab es einen großen Kreis von Freunden, mit denen man die schöne Eifellandschaft genießen konnte.

Aber nun macht er eben kleine Ausflüge rund um das Altenheim an der Auguste-Tibus-Straße im Kempener Süden. Oder er sitzt auch gerne schon einmal vor dem Stifts-Café dort und hat dadurch auch viele
Kontakte.

Im Café des Altenheims wird gemeinsam mit den Familien der Töchter am kommenden Samstag der runde Geburtstag gefeiert. Hinzu kommen auch die beiden Enkelkinder. Wünsche hat er keine zu seinem runden Geburtstag, sagt Jakob Daniels. Er freut sich einfach, den Ehrentag im Kreise seiner Lieben zu begehen. „Wir machen uns einen schönen Tag”, hat er sich vorgenommen. Und freut sich einfach ganz bescheiden auf das kommende neue Lebensjahr. sr