Ratingen: Auffahrunfall mit einer schwer verletzter Person

Ratingen: Auffahrunfall mit einer schwer verletzter Person

In Ratingen ist ein Pkw in einen stehenden Wagen gefahren.

Am Samstagvormittag, gegen 11.30 Uhr, kam es auf der Brachter Straße in Ratingen zu einem Auffahrunfall. Eine Person wurde schwer verletzt, teilte die Polizei mit.

Ein Ratinger (54) soll mit seinem Pkw auf der Brachter Straße in Fahrtrichtung Ratingen-Zentrum unterwegs gewesen sein. Kurz hinter der dortigen Tankstelle musste er seinen Pkw verkehrsbedingt abbremsen, heißt es von Seiten der Polizei. Eine 50-jährige Ratingerin sei mit ihrem Pkw VW ebenfalls auf der Brachter Straße in gleicher Richtung unterwegs gewesen.

Aus bisher unbekannter Ursache sei sie dann auf den stehenden Pkw des 54-Jährigen aufgefahren. Durch den Aufprall wurde die Fahrzeugführerin schwer verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verbleiben muss. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand erheblicher Sachschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Brachter Straße teilweise voll gesperrt.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung