1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Wasserball: Überraschung wird verpasst

Wasserball: Überraschung wird verpasst

Aegir und SVK verlieren jeweils unglücklich.

Krefeld. In beiden Abstiegsrundenspielen der Wasserball-Bundesliga lag eine Sensation in der Luft. Doch am Ende gingen beide Krefelder Vertreter leer aus. So verteidigte der SC Wedding seine Spitzenposition. Allerdings wurde die Partie bei den SSF Aegir 07 zu einer mühsamen Angelegenheit: Trotz einer zwischenzeitlichen 10:7-Führung war die Partie bis in die Schlussphase äußerst knapp, ehe die Berliner mit 11:9 (3:2, 3:4, 4:2, 1:1) den Sieg sicherstellen konnten. 109 Sekunden vor Schluss fing sich Aegir-Routinier Dirk van de Logt beim Stand von 9:10 einen Wasserverweis ein. 14 Sekunden später fiel der 11:9-Siegtreffer für den Spitzenreiter. Aegir-Tore: Oliverio (3), Müller (2), Stöffges, Krauser, Klares, Hannen.

Der Tabellendritte Duisburg 98 setzte sich trotz harter Gegenwehr des SV Krefeld 72 im Bockumer Badezentrum mit 10:8 (4:3, 3:2, 2:0, 1:3) durch. Wegen Meckerns, grobem Foulspiel und Erreichen von drei persönlichen Fehlern mussten auf beiden Seiten jeweils drei Spieler, für die SVK Fabian und Tobias Packenius sowie Jens Goldbaum, vorzeitig unter die Dusche. SVK-Tore: Franz (4), Goldbaum (2), Packenius, Lebens