Fußball Fußball: Neue Regel bei Auf- und Abstieg

Krefeld · Bei Punktgleichheit zählt jetzt der direkte Vergleich.

Fußball: Neue Regel bei Auf- und Abstieg in den Kreisligen
Foto: dpa

Die Vereine des Fußballkreises Kempen-Krefeld haben sich zur Arbeitstagung für die Spielzeit 2019/20 im Vereinsheim von Teutonia St. Tönis getroffen. 13 der insgesamt 59 Vereine hatten keinen Mitarbeiter geschickt und müssen nun mit einem Ordnungsgeld rechnen. Der Vorsitzende des Kreisfußballausschusses Hubert Hinrichs (SV St. Tönis) begrüßte die teilnehmenden Vereine und die Mitglieder des Kreisvorstandes mit dem neuen Kreisvorsitzenden Jürgen Hendricks (FC Lobberich-Dyck) an der Spitze. Hubert Hinrichs ehrte die Meister der Spielgruppen auf Kreisebene und überreichte die Urkunden.

Bei der Versammlung wurden sie unter anderem über Termine und Regeländerungen für die neue Saison informiert. Nach der ersten Pokalrunde auf Kreisebene, die am 3. und 4. August ausgespielt wird, starten die Meisterschaftsspiele am 11. August. Die Saison läuft bis zum 24. Mai, mit einer Pause zwischen dem 15. Dezember und 9. Februar.

Der Erst- und Zweitplatzierte der Kreisliga A steigen zur Bezirksliga auf. Die Anzahl der Absteiger zur Kreisliga B und die Anzahl der Aufsteiger aus der Kreisliga B zur Kreisliga A richtet sich nach dem Abstieg hiesiger Vereine aus der Bezirksliga. Neu ist aber, dass bei Punktgleichheit von zwei Mannschaften – wenn es um Auf- oder Abstieg geht – nicht mehr das Torverhältnis, sondern zunächst der direkte Vergleich zählt. Auf diese Regelung verständigten sich die Vereinsmitarbeiter in einer Abstimmung und schlossen sich damit der von der Oberliga bis zur Bezirksliga gültigen Regelung an.