1. NRW
  2. Krefeld

Krefeld: Abrissarbeiten am Affenhaus sollen Montag starten

Zoo Krefeld : Abrissarbeiten am Affenhaus sollen Montag starten

Die Bagger für das Vorhaben wurden bereits mit Sattelschleppern zum Zoo gebracht.

Die Aufräumarbeiten im Bereich des abgebrannten Affenhauses im Krefelder Zoo laufen bereits seit einiger Zeit. Jetzt kommt noch mehr Bewegung in die Sache: Am Montag, 17. Februar, soll es laut der Stadt Krefeld mit den Abrissarbeiten losgehen. Bereits am Freitagvormittag, 14. Februar, brachten Sattelschlepper die Bagger für das geplante Vorhaben über den Parkplatz vor der Grotenburg zum Zoo.

Das Affenhaus war in der Neujahrsnacht durch ein verheerendes Feuer abgebrannt. Auslöser waren sogenannte Himmelslaternen. Einen  abschließenden Bericht der Staatsanwaltschaft zur Brandursache gibt es bisher nicht.

Wilfried Bovenkerk, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Zoo-Gesellschaft, sagte in der Sitzung des Stadtrates am 7. Februar, dass mit Ergebnissen auch erst in zwei bis drei Wochen zu rechnen sei. In derselben Sitzung gab es auch ein klares Signal der Ratsmitglieder für den Neubau eines Affentropenhauses. Die Stadt war seit dem Bau 1975 Eigentümer des alten Gebäudes.

Mit Beginn der Abrissarbeiten in der kommenden Woche wird der Weg für einen Neuanfang also weiter geebnet. Auch für Besucher wird sich dann zeitnah wohl etwas ändern: Nach dem Rückbau der Dachkonstruktion soll das Gorillahaus zumindest an den Wochenenden wieder zugänglich sein.

Nach der Brandkatastrophe gab es eine Spendenflut: 1,43 Millionen Euro wurden für den Zoo gesammelt. Das Geld soll in den Neubau eines Affentropenhauses investiert werden.