1. NRW
  2. Krefeld

Kampf gegen erhöhte Legionellen-Werte im Badezentrum Bockum

Badezentrum : Kampf gegen erhöhte Legionellen-Werte

Im Badezentrum wird für die Gesundheit und Sicherheit der Schwimmer gearbeitet.

Nach den festgestellten erhöhten Legionellen-Werten im Bockumer Badezentrum sind die organisatorischen und baulichen Maßnahmen im vollen Gange. Hiermit soll eine höhere Durchströmung im Wassersystem ermöglicht werden.

Zudem wird die Isolierung verbessert, um konstante Wassertemperaturen zu gewährleisten. Das breite Maßnahmenpaket, das der Fachbereich Sport und Sportförderung zusammen mit den Fachbereichen Zentrales Gebäudemanagement und Gesundheit abgestimmt hat und bis in den Januar hinein durchführt, soll die Sicherheit für Besucher des Badezentrums weiter erhöhen.

Erst wenn weitergehende Untersuchungen und Analyseergebnisse den Erfolg der Maßnahmen bestätigen, kann das Bad wieder geöffnet werden. Diese liegen in der zweiten Januarwoche vor, so dass im Anschluss dann das weitere Vorgehen festgelegt werden kann. „Die Gesundheit und Sicherheit der Schwimmer geht vor. Daran arbeiten wir sehr gründlich und wollen keinerlei Risiko für unsere Badegäste eingehen“, erklärt dazu der stellvertretende Fachbereichsleiter Matthias Pasch.

Das Rohrnetz im Badezentrum Bockum ist Jahrzehnte alt. Bei einer Routinekontrolle durch den Fachbereich Gesundheit waren Anfang Dezember dennoch erhöhte Legionellen-Werte aufgefallen. Legionellen sind Bakterien, die beim Menschen unterschiedliche Krankheitsbilder verursachen können, von grippeartigen Beschwerden bis zu Lungenentzündungen. Red