Krefeld: Jugendliche mit Butterflymesser und "Totschläger" ausgeraubt

Krefeld : Jugendliche mit Butterflymesser und "Totschläger" ausgeraubt

Krefeld. Drei Jugendliche sind in Uerdingen bedroht und beraubt worden. Die Jungen im Alter von 16,17 und 17 Jahren warteten in der Nacht zum 1. Mai Am Röttgen auf den Bus als sie von zwei Männern angesprochen wurden.

Laut Polizei fragten die Männer die Jugendlichen erst, ob sie aus Uerdingen kommen würden, danach ob sie Drogen dabei hätten. Als sie beides verneinten, zog einer der Männer ein Butterflymesser, der andere einen sogenannten "Totschläger". Die beiden Männer forderten alle Wertgegenstände und das Bargeld der Jungen. Danach ließen sie sie weglaufen.

Der erste Täter wird als 17 bis 22 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Er hat blondes mittellanges Haar, Pickel im Gesicht und eine dünne Statur. Während der Tat trug er einen roten Kapuzenpullover. Der zweite Täter soll etwa 18 bis 22 Jahre alt und ebenfalls circa 1,80 Meter groß sein. Er hat dunkle Haare und einen Dreitagebart. In der Tatnacht trug er einen Kapuzenpulli und eine schwarze Jacke, außerdem eine schwarze Basecap.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02151 634-0 oder per E-Mail: hinweise.krefeld@polizei.nrw.de entgegen. red