Krefeld: Zwölf Jugendliche auf der Sprödentalkirmes durch Reizgas verletzt

Krefeld : Zwölf Jugendliche auf der Sprödentalkirmes durch Reizgas verletzt

Krefeld. Weil drei Jugendliche auf der Sprödentalkirmes mit einem reizenden Stoff um sich gesprüht haben, sind insgesamt zwölf Krefelder verletzt worden. Fünf Menschen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden, teilte die Polizei mit.

Nach Angaben der Polizei haben drei Jugendliche am Sonntagabend gegen 20 Uhr an einem Fahrgeschäft auf der Kirmes mit einer "Reizstoffspraydose" in die Luft gesprüht. Es könnte sich dabei etwa um Pfefferspray oder Tränengas gehandelt haben, erklärte ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Im Bereich des Autoscooters sollen daraufhin mehrere Menschen über plötzliche Atembeschwerden und gereizte Augen geklagt haben.

Insgesamt zwölf junge Krefelder wurden durch das Reizgas verletzt. Fünf Jugendliche mussten mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten, erklärte die Polizei.

Eine sofortige Fahndung nach dem Vorfall auf dem Kirmesgelände verlief erfolglos. Ein Jugendlicher, der für die Tat verantwortlich sein soll, konnte von den Beamten identifiziert werden. Die Ermittlungen dauern an. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung