1. NRW
  2. Krefeld

Autofahrer erfasst Kind in Krefeld - und verlässt die Unfallstelle, um einzukaufen

Unfall in Krefeld : Autofahrer erfasst Kind - und verlässt die Unfallstelle, um einzukaufen

Ein Autofahrer hat am Samstag ein Kind in Krefeld angefahren- und kaufte danach im Getränkehandel ein. Der Junge wurde leicht verletzt.

Ein Autofahrer hat am 14. August ein zehnjähriges Kind auf seinem Fahrrad erfasst und ist danach weggefahren, teilte die Polizei mit.

Der 73-jährige Fahrer eines VW war gegen 12:45 Uhr auf der Philadelphiastraße unterwegs. Von dort fuhr er über Rot und bog nach links auf den Bleichpfad ab. In diesem Moment überquerte der Junge nach Angaben der Beamten bei Grün den Bleichpfad mit seinem Fahrrad und es kam zum Zusammenstoß. Das Kind fiel vom Fahrrad und wurde leicht verletzt.

Der 73-Jährige erkundigte sich nach dem Befinden des Jungen und fuhr dann zu einem Getränkehandel, um dort einzukaufen. Einem Zeugen sagte er, dass er danach zum Unfallort zurückkehren wolle.

Polizeibeamte trafen ihn schließlich am Getränkehandel an. Ein Rettungswagen brachte den Jungen für eine ambulante Behandlung in ein Krankenhaus, das er inzwischen wieder verlassen konnte.

(red)