TuRU findet die richtige Antwort

TuRU findet die richtige Antwort

Nach den Streitigkeiten zwischen Fatih Duran und Saban Ferati unter der Woche setzt sich das Zilles-Team 3:1 bei Schwarz-Weiß Essen durch.

Düsseldorf. Die TuRU hat die richtige Antwort auf die unschönen Ereignisse während des letzten Heimspiels gegen Rot-Weiß Oberhausens U 23 gegeben. Beim 3:1 (2:0)-Auswärtssieg über ETB Schwarz-Weiß Essen stellten die Oberbilker unter Beweis, dass es um die mannschaftliche Geschlossenheit weiterhin gut bestellt ist. „Aufgrund der besseren Torchancen ist der Sieg verdient“, sagte Trainer Frank Zilles, der mit seinem Team auf den vierten Tabellenplatz der Fußball-Oberliga kletterte.

Nach seinem Streit mit Teamkollege Fatih Duran und der anschließenden Begnadigung stand auch Saban Ferati wieder in der Startelf der TuRU. Die Gäste erwischten im altehrwürdigen Uhlenkrug-Stadion dann auch einen optimalen Start. Kapitän Philip Lehnert sorgte früh für die beruhigende Führung (14.), die schon kurz darauf ausgebaut werden konnte. Nach einer energischen Einzelaktion von Patrick Dertwinkel war es Essens Kevin Müller, der Dertwinkels scharfe Hereingabe unglücklich ins eigene Netz abfälschte (23.). Die TuRU bestimmte im ersten Abschnitt das Geschehen gegen einen Gegner, der in den letzten Wochen immer besser in Schwung gekommen war.

Nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt. Die Platzherren kamen nun stärker auf und entrissen der TuRU die Spielregie. „Da haben wir leider die Kontrolle über das Spiel verloren“, resümierte Zilles. Allerdings blieben die Gäste auch mit weniger Spielanteilen die torgefährlichere Mannschaft.

Nach dem Anschlusstor durch den von Ridvan Balci verwandelten Strafstoß (67.) blieb es bis in die Nachspielzeit der Partie hinein hochspannend. Erst dann machte der kurz zuvor eingewechselte Malte Boermans mit seinem ersten Saisontor den Deckel auf den achten Saisonsieg der TuRU.

Mit den verbleibenden beiden Heimspielen vor der Winterpause gegen den Wuppertaler SV und den SC Kapellen bietet sich der Zilles-Elf nun die günstige Gelegenheit, die gute Ausgangslage bis zum Jahresende weiter zu festigen.

TuRU: Nowicki — Ozan, Reitz, Nadidai, Nonaka — Imeri, Lehnert, Dertwinkel, Ferati (87. Pjetrovic) — Limbasan (83. Boermans), Kashiwase (70. Rychlik) Tore: 0:1 (14.) Lehnert, 0:2 (23., Eigentor) Müller, 1:2 (67., Foulelfmeter) Balci, 1:3 (90.) Boermans

Mehr von Westdeutsche Zeitung