1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fortuna Düsseldorf: Rüzgars Elfmeter bringt Fortunas U 23 drei wichtige Zähler

Fortuna Düsseldorf : Rüzgars Elfmeter bringt Fortunas U 23 drei wichtige Zähler

Auf Schalke gewinnt die „Zwote“ mit 1:0. Bryce Alderson und „Jackson“ Avevor zeigen eine starke Leistung im Mittelfeld.

Bottrop. Wie eng es in der Fußball-Regionalliga West in dieser Saison zugeht, belegte der 1:0 (0:0)-Sieg von Fortunas U 23 im Flutlichtspiel bei der U 23 des FC Schalke 04 am Freitagabend. Mit dem zweiten Sieg in Serie kletterte die Mannschaft von Taskin Aksoy gleich um sechs Plätze auf den neunten Tabellenrang. Den knappen, aber letztlich verdienten Erfolg im Duell der beiden bis dahin punktgleichen Kontrahenten stellte Kemal Rüzgar sicher.

Der Torjäger, der seine im Testspiel in Kerkrade erlittene Knöchelverletzung rechtzeitig auskuriert hatte, verwandelte vier Minuten vor dem Abpfiff einen an Nazim Sangare verursachten Foulelfmeter (86.) und sorgte auch auf der Trainerbank für glückliche Gesichter. „Mit nur einem Punkt wäre ich heute nicht zufrieden gewesen, denn dafür waren wir speziell in der ersten Hälfte und zu Beginn der zweiten Hälfte die klar bessere Mannschaft“, gab Fortunas Trainer Taskin Aksoy nach Spielende zu Protokoll.

Im Bottroper Jahnstadion übernahmen die vom starken Kapitän Christian Weber angeführten Gäste sofort das Zepter. Dabei überzeugte die „Zweite“ auch mit einer für eine U23-Mannschaftlich überdurchschnittlichen physischen Präsenz. Einzig vor dem Schalker Tor ging der Aksoy-Elf die Durchschlagskraft ab. So blieben Torchancen hüben wie drüben Mangelware. Es dauerte knapp eine Stunde, bis es einmal richtig zwingend wurde.

Nach einem kapitalen Bock des ehemaligen Fortuna-Profis Sascha Dum rannte Kemal Rüzgar plötzlich auf das Schalker Gehäuse zu. Doch S04-Keeper Alexander Nübel entschied das Duell Mann gegen Mann für sich (56.). Nach Nübels Glanztat kam auch die Heimelf aus der Deckung. Schalke entwickelte nun etwas mehr Druck, ohne die stabile Abwehr der Fortuna ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Als sich die Mehrheit der rund 100 Zuschauer schon auf ein Unentschieden einstellte, schlug die Fortuna doch noch zu. Der von Mahsun Jusuf in Szene gesetzte Nazim Sangare drang von links nach innen in den Strafraum ein und kam zu Fall. „Ich kreuze den Laufweg meines Gegenspielers, bin eher am Ball und werde dann gelegt. Das war ein klarer Elfer“, schilderte Sangare die spielentscheidende Szene. Kemal Rüzgar übernahm die Verantwortung und bescherte der Fortuna, bei der auch Bryce Alderson gemeinsam mit Comebacker Christopher Avevor eine überzeugende Vorstellung bot, drei wichtige Punkte.

Fortuna: Wiesner - Ajani, Bormuth, Goralski, Weber - Alderson, Avevor - Sangare, Fejzullahu (64. Jusuf), Garcia - Rüzgar

Tor: 0:1 (86., Foulelfmeter) Rüzgar