Auch Maskottchen Janina hilft nicht

Die Giants verlieren bei den Baskets in Bamberg klar mit 74:96 vor großer Kulisse.

Düsseldorf/Bamberg. Achim Kuczmann gehört nicht zu den abergläubischen Trainern seiner Basketball-Zunft. Deshalb darf Tochter Janina sicher noch einmal ein Auswärtsspiel der Giants Düsseldorf in der Basketball-Bundesliga begleiten. Am Mittwoch war die 19-Jährige zum Spiel bei den Baskets Bamberg dabei, aber brachte ihrem Papa kein Glück. Mit 74:96 (35:46) verloren die Giganten in der mit 6800 Zuschauern ausverkauften Arena.

Aber es war eben jene stattliche Kulisse - entstanden aus zahlreichen Bamberger Fan-Aktionen - die den Gästen offenbar den Rest gab. Anderthalb Viertel spielten sie gut mit. Doch dann kam Predrag Suput, servierte drei Drei-Punkte-Würfe in Folge, und der Hexenkessel kochte.

Suput war am Ende mit 24 Punkten bester Werfer auf dem Feld, obwohl Kuczmann ausgerechnet vor ihm noch gewarnt hatte. "Der hat im Moment einen unglaublichen Lauf, ihn konnten wir leider nicht entscheidend stoppen." Auch gegen den NBA-erfahrenen Elton Brown fanden die Giants unter dem Korb mit zunehmender Spieldauer keine Mittel mehr.

Zwar konnte Brendan Winters in der zweiten Hälfte glänzen, und auch die Nachwuchsspieler durften noch mal für mehrere Minuten ran, doch da war schon alles entschieden. Bitter war die 16. Saisonniederlage, weil Bamberg als Achter den Rückstand auf die Play-off-Plätze im direkten Duell auf sechs Zähler erhöhte. Wegen der weniger ausgetragenen Spiele von Köln und Gießen droht auch Gefahr von unten.

Kuczmann setzt auf das spielfreie Wochenende: "Wir haben jetzt zehn Tage Pause, die volle Konzentration gilt nun dem Spiel gegen Braunschweig am 29. März."

Offenbar hatten die Düsseldorfer die Niederlage - mehr oder weniger - ohnehin einkalkuliert. Auf die teure Anreise am Tag zuvor wurde verzichtet. Gestern Mittag ging es los, Stau auf der Autobahn inbegriffen. Direkt nach dem Spiel ging es zurück. Deshalb durfte Trainer-Tochter Janina Kuczmann auch mitfahren - selbst wenn sie kein Glück brachte.

Mehr von Westdeutsche Zeitung