Lkw-Fahrer übersieht Radlerin: 50-Jährige stirbt

Lkw-Fahrer übersieht Radlerin: 50-Jährige stirbt

In zwei Fällen führte am Mittwoch eine kleine Unaufmerksamkeit zu schweren Unfällen. Eine 50-jährige Fahradfahrerin stirbt beim Zusammenstoß mit einem Lkw.

<

p class="text">

Düsseldorf. Bei dem Zusammenstoß mit einem Lastwagen ist am Mittwochnachmittag eine 50-jährige Radfahrerin getötet worden. Sie wollte nach den ersten Erkenntnissen der Polizei gegen 15.10 Uhr an der Kreuzung Kappeler/Nürnberger Straße die Fahrbahn an der Fußgängerfurt überqueren. Dabei wurde sie von einem 36-Jährigen übersehen, der gerade mit seinem Lastwagen nach rechts abbog und die Furt dabei querte.

Die Radlerin stürzte und geriet unter den Lastwagen. Sie zog sich so schwere Verletzungen zu, dass sie noch am Unfallort starb. Erst mit einem Lufthebekissen gelang es der Feuerwehr, die Frau zu bergen. Der Lkw-Fahrer und Zeugen des Unfalls mussten durch zwei Notfallseelsorger betreut werden.

Zu einem weiteren folgenschweren Fehler beim Abbiegen kam es kurz zuvor schon in der Stadtmitte. Gegen 14.30 Uhr wollte ein 59-jähriger Essener mit seinem Kleintransporter von der Börnestraße nach links in die Kölner Straße abbiegen. Dabei bemerkte er offenbar eine 40-jährige Fußgängerin nicht, die gerade die Straße überquerte.

Das Fahrzeug erfasste die Frau, sie erlitt schwere Verletzungen und muss stationär im Krankenhaus behandelt werden. Lebensgefahr besteht in diesem Fall aber nicht.

Mehr von Westdeutsche Zeitung