1. NRW
  2. Düsseldorf

Baubeginn für neue Düsseldorfer Eishalle in Benrath

Neubau : Baubeginn für neue Eishalle in Benrath

Benrath Die Eröffnung an der Kappeler Straße ist Ende 2020 geplant.

Noch läuft in der Eissporthalle Benrath an der Paulsmühlenstraße der volle Betrieb. Und die Initiative „Rettet die Eissporthalle Benrath“ fordert die Besucher auf: „Nutzt die Gelegenheit, so lange das alte Schätzchen noch besucht und genutzt werden kann.“ Denn vor wenigen Tagen haben an der Kappeler Straße 107 (ebenfalls in Benrath, aber direkt an der Grenze zu Reisholz) die Arbeiten für den Neubau der Eissporthalle begonnen. Auf einem Grundstück der Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz (IDR), die dort auch nun Bauherr und Investor der neuen Halle ist.

10,4 Millionen Euro kostet die neue Halle, die Mitte Dezember 2020 eröffnet werden soll. Die Stadt wird einen Mietvertrag mit der IDR über 30 Jahre abschließen, die Miete kostet rund 640 000 Euro im Jahr. Laut Stadt wird die Option eines Kaufs der Eissporthalle eingeräumt.

Dem Baubeginn an der Kappeler Straße war eine lange Diskussion im Düsseldorfer Süden und im Rathaus vorangegangen. Letztendlich beschloss der Stadtrat den Ersatzstandort, da die Sparkassen-Halle in der Paulsmühle zu alt ist und man auf dem Grundstück weiteren Wohnungsbau plant. Der Neubau bekommt ein Solardach. Weitere politische Beschlüsse müssen eingehalten werden: Die festen Mitarbeiter der alten Halle sollen übernommen werden. Die neue Halle muss eine bessere Busanbindung bekommen. Es werden zudem 54 Parkplätze angelegt, dort wo sich jetzt der Ersatzstandort der Melanchthon-Gemeinschaftshauptschule befindet.

Eine weitere wichtige Vorgabe der Politik war es, dass die Stadt und die IDR einen nahtlosen Übergang zwischen der Schließung der alten Halle und der Eröffnung der neuen garantieren. Das würde bedeuten, dass der Betrieb in der Paulsmühle im August 2020 noch einmal mit einer halben Saison in die letzte Runde geht.