1. NRW
  2. Burscheid und Region

Schüler bauen „Bomben“ im Altenzentrum

Schüler bauen „Bomben“ im Altenzentrum

Frühlingsfest am 4. Mai diesmal im Zeichen der Natur.

Burscheid. Der Frühling hat auch in Burscheid das Regiment übernommen, wie überall zu sehen ist. Dass er ausgerechnet im Luchtenberg-Richartz-Haus mit Bomben begrüßt wird, braucht eine nähere Erklärung. Am Freitag, 4. Mai, ab 15 Uhr, werden Schüler der OGS zusammen mit Bewohnern des Seniorenheims voll damit beschäftigt sein, Bomben herzustellen.

Diese Mini-Kugeln enthalten jedoch nur etwas, das dem Leben dient. Kleine und große Hände nehmen Erde und Ton und kneten in das runde Gebilde Samenkörner hinein wie Rosinen in einen Kuchen. Diese positiven „Bömbchen“ dürfen die Teilnehmer der Aktion mit nach Hause nehmen und werden sie in den Tagen danach sicher in vielen Gärten oder Wiesenrändern auf die Erde fallen lassen. Die Samen in ihrem Innern nutzen den Tau und die Sonne und bilden Wurzeln und Triebe. Nach kurzer Zeit werden sie blühen und mit Duft und Farbe Insekten und Schmetterlinge aller Art zu sich heran locken.

Wie viele Samenkugeln entstehen, hängt von der Zahl der Mithelfer ab, die sich bei diesem zweiten „Frühlingserwachen“-Fest einfinden werden. Daher freut sich mit der Quartiersentwicklerin Maryna Gralicki ganz besonders Hans-Hoachim Schatz vom NABU Rhein-Berg über jeden Naturliebhaber, der sich dieser umweltfreundlichen Aktion anschließt. Schließlich gibt es an diesem Nachmittag auch ein fröhliches Kaffeetrinken und hoffentlich strahlendes Frühlingswetter. So lassen sich die Skulpturen im Park hinter dem Haus am besten mit Augen und Händen genießen.

“ Nähere Informationen im Altenzenrum unter Telefon 766 475.