1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

Krefeld: KFC an van Ooijen interessiert

Fußball : Medien: KFC an van Ooijen interessiert

Zehn Abgänge hat der Fußball-Drittligist KFC Uerdingen in diesem Sommer schon vermeldet. Im jungen Rechtsverteidiger Omar Traoré steht erst ein Einkauf auf der Habenseite. Laut Medienberichten von „Liga-drei.de“ aber könnte bald der Niederländer Peter van Ooijen dazustoßen.

Der zentrale Mittelfeldspieler war zuletzt für den Erstligisten VVV Venlo bis zum Corona-bedingten Abbruch der Meisterschaft im März aktiv, seit dem 1. Juli ist er vereinslos. Der 28-Jährige kommt auf 124 Spiele in Hollands höchster Klasse, der Eredivisie. Er trug dort schon die Trikots von Venlo, Heracles Almelo, Eagles Deventer. Seine erste Begegnung im Oberhaus bestritt er am 2. November 2013 für die PSV Eindhoven. Beim KFC sind im Mittelfeld Planstellen offen. Die Verträge mit Adam Matuschyk und Alexander Bittroff sind noch nicht verlängert worden. Jean-Manuel Mbom kehrt zu Werder Bremen zurück. Patrick Pflücke hat ebenfalls kein neues Arbeitspapier erhalten. Die Verhandlungen mit ihm sind beendet.

Erhöhte Torgefahr geht von van Ooijen nicht aus. In den 124 Spielen traf er zehn Mal. In der niederländischen 2.Liga dreimal in 25 Begegnungen für die Reserve der PSV. Derzeit stehen in Uerdingen nur die gelernten Mittelfeldspieler Manuel Konrad, dazu Ali Ibrahimaj, Rijad Kobiljar, Edvinas Girdvainis und der gescholtene Kevin Großkreutz unter Vertrag. anle