KFC Uerdingen: Flüchtlinge bedanken sich für Grotenburg-Besuch

KFC Uerdingen: Flüchtlinge bedanken sich für Grotenburg-Besuch

Krefeld. Auch wenn sie bei der Heimspielpremiere des KFC Uerdingen in der Fußball-Oberliga Niederrhein keine Tore zu sehen bekamen, war der Besuch für sie etwas Besonderes. Unter dem Motto „Sport verbindet Menschen weit über die Landesgrenzen hinaus“ hatte der KFC Flüchtlinge zum Duell mit dem Aufsteiger aus Schonnebeck eingeladen.

Dafür revanchierten sich die Flüchtlinge neben dem Daumendrücken für das Heimteam mit einem bunten Dankeschön von der Haupttribüne. Der Dank kam an, während das Daumendrücken am Sonntag beim 0:0-Remis nicht zur vollen Punkte-Ausbeute reichte.

Zum Kontakt zu den Flüchtlingen kam es, als der Supporters Club Krefeld in der vergangenen Woche ein Freundschaftsspiel mit Flüchtlingen bestritten hat, die derzeit in der Glockenspitzhalle untergebracht sind.

Mehr von Westdeutsche Zeitung