Seit 50 Jahren verwöhnt Yves Chopelin die Gaumen der Gäste

Seit 50 Jahren verwöhnt Yves Chopelin die Gaumen der Gäste

Krefeld. Mit 130 Gästen, einer Riesentorte mit seinem Konterfei und ausgesuchten Köstlichkeiten hat Yves Chopelin sein 50-jähriges Dienstjubiläum begangen.

„Freunde, Bekannte und Kollegen haben mit mir gefeiert“, freut sich der fast 64-Jährige. „Es waren auch viele neue Gesichter dabei.“ Ihm zur Seite standen seine Frau Anita, die den Weinkeller hütet und sein Sohn Bastian, der seit einigen Jahren als Restaurantleiter fungiert. Bei Lachs-Forellen-Pastete, einer Wachtel-Turm-Pastete, Schinken aus Bajonne mit Melone, Mini-Creme-Bällchen und Törtchen mit Passionsfrucht ließen es sich die gut gelaunten Gäste wohlergehen.

Die berufliche Laufbahn des Patrons beginnt am 1. Juli 1963. Yves Chopelin, noch keine 14, startet im Restaurant eines kleinen Hotels mit Namen „La Boule d’ Or“ (Die goldene Kugel) in Bellème in der Nähe von Le Mans seine dreijährige Kochlehre. Jetzt blickt der Franzose als Chef des „Chopelin“ an der Casinogasse direkt am Rheinufer in Uerdingen, auf ein halbes Jahrhundert im Beruf zurück. Das Restaurant führt er seit 2001. cf

Mehr von Westdeutsche Zeitung