Mario Basler in der KuFa Aus dem Leben eines unangepassten Rumtreibers

Krefeld · „Mario war bis zum Hals Weltklasse, darüber Kreisklasse“ ist eines von vielen Urteilen über Ex-Fußballprofi Mario Basler. Am Mittwoch war „Super Mario“ mit seinem Programm „Basler brennt“ in der Kulturfabrik Krefeld zu Gast.

 Ex-Fußballprofi Mario Basler präsentierte in der Kufa sein Programm „Basler brennt“.

Ex-Fußballprofi Mario Basler präsentierte in der Kufa sein Programm „Basler brennt“.

Foto: Ja/Jochmann, Dirk (dj)

Mario Basler steigt mit einer Frage ein, die den anwesenden Anhängern des KFC Uerdingen gleich mal Zahnschmerzen bereitet haben dürfte. „Gibt es eigentlich diesen FC Bayer Uerdingen noch?“ Prompt wird er aus dem Publikum korrigiert. „An den Club kann ich mich noch gut erinnern. Dagegen habe ich immer gewonnen.“ Erstes Gelächter im Saal. Ein typischer Basler. Sprüche wie diese folgten am Mittwochabend in der Kulturfabrik zuhauf, wo der frühere Fußballprofi sein neues Bühnenprogramm „Basler brennt“ präsentierte. Natürlich wie in einem echten Spiel in zweimal 45 Minuten mit Pause verpackt.