1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertaler erhält Bewährung nach Haschverkauf

Justiz : Bewährung nach Haschverkauf

Zu einem Jahr und neun Monaten Haft auf Bewährung hat das Landgericht am Freitag einen 28-Jährigen verurteilt, weil er Drogen an Minderjährige verkauft hat. Die Staatsanwaltschaft hatte dem Angeklagten vorgeworfen, dass er vor vier Jahren begonnen hat, durch den Handel mit Marihuana Geld zu verdienen.

Als Umschlagplatz dafür habe ihm die Wohnung seines jüngeren Bruders gedient. Konkret lautete der Vorwurf, der junge Mann habe im November 2016 in der Wohnung des Bruders einem 16-Jährigen Marihuana verkauft, obwohl er wusste, dass dieser so jung und minderjährig ist. Er sollte diesem mindestens neun Gramm der Droge verkauft und dafür 70 Euro erhalten haben.