1. NRW
  2. Wuppertal

Wuppertal: 14-jährigen Jungen bedrängt

Urteil : 14-jährigen Jungen bedrängt

Zu einem Jahr Haft auf Bewährung hat das Amtsgericht einen 30-Jährigen verurteilt, der einen 14-jährigen Jungen sexuell bedrängt hat. Der 30-Jährige muss dem Opfer 300 Euro Entschädigung zahlen. Der Angeklagte räumte vor Gericht ein, dass er dem Jungen gegen seinen Willen einen Zungenkuss gegeben, ihn aufs Bett geschubst und sich auf ihn gesetzt hatte.

Der 14-Jährige konnte sich aber befreien und weglaufen. Der Angeklagte hatte ihn mit dem Versprechen in sein Zimmer gelockt, ihm ein Fahrrad zu schenken. Dort angekommen verschloss er die Tür und überrumpelte den Jungen mit der ungewollten Annäherung. Durch das Geständnis blieb dem 14-Jährigen eine Zeugenaussage erspart.