Sturm Eberhard: Haus in Wuppertal droht einzustürzen

Sturmfolgen in Wuppertal : Haus in der Beyeröhde droht einzustürzen

Die Polizei und die Feuerwehr sind im Dauereinsatz. Zahlreiche Bäume sind umgestürzt. In der Beyeröhde droht ein Gebäude einzustürzen.

Sturm Eberhard sorgt im Stadtgebiet für Dauereinsatz bei Feuerwehr und Polizei: Laut Feuerwehr gab es um 17.15 Uhr 141 Einsatzstellen für die Feuerwehr. Überwiegend handele es sich um umgestürzte Bäume, lose Teile von Fassaden sowie abgerissene Stromleitungen. Die Feuerwehr sei mit zahlreichen Einheiten im Einsatz. Alle Freiwilligen Feuerwehren sind alarmiert. Unter anderem versperrte an der Uellendahler Straße/Kohlstraße ein umgestürzter Baum die Fahrbahn.

In der Beyeröhde läuft aktuell ein weiterer Einsatz. Dort droht ein Gebäude einzustürzen. Alle Bewohner haben das Gebäude verlassen, niemand wurde verletzt, so die Feuerwehr. Benachbarte Gebäude wurden sicherheitshalber geräumt. Dort wird die Feuerwehr vom Technischen Hilfswerk unterstützt. Auf der Hauptfeuerwache wurde das Lagezentrum der Feuerwehr in Betrieb genommen. Der Krisenstab der Stadtverwaltung nimmt ebenfalls den Betrieb auf.

Wichtiger Hinweis der Feuerwehr: Der Aufenthalt im Freien sollte unbedingt vermieden werden. Meiden Sie insbesondere Wälder und Parkanlagen!

Mehr von Westdeutsche Zeitung